Photovoltaik

Photovoltaik ist eine faszinierende Technik, mit welcher Sie durch eine Photovoltaikanlage Sonnenenergie direkt in elektrischen Strom umwandeln können. Dies geschieht ohne jeglichen Ausstoß von Treibhausgasen oder anderweitiger Schadstoffe.

Eine Photovoltaikanlage besteht im Allgemeinen aus einem Photovoltaikgenerator (PV-Modulen), einem Wechselrichter und der Montagegestelltechnik. Weiterhin wird heutzutage des Öfteren ein Speicher installiert.

Die Funktionsweise einer Photovoltaikanlage lässt sich vereinfacht folgendermaßen erklären: Die Sonnenstrahlen treffen auf die Photovoltaikmodule, wo mittels des photoelektrischen Effekts Gleichstrom produziert wird. Durch den Welchselrichter wird dieser Strom in nutzbaren Wechselstrom umgewandelt und anschließend in das öffentliche Netz eingespeist.

Heutzutage wird allerdings aufgrund der gesunkenen Einspeisevergütung nahezu ausschließlich auf die Variante des Eigenverbrauchs zurückgegriffen. Hierbei wird der produzierte Strom zuerst durch die elektrischen Geräte im Haus wie z.B. dem Kühlschrank oder dem Fernseher oder im Gewerbe z.B. durch Maschinen oder Produktionslinien verbraucht, bevor er in das öffentliche Netz eingespeist wird. Durch einen höheren Eigenverbrauch, ergibt sich im Gegensatz zur Volleinspeisung in das öffentliche Netz eine höhere Rentabilität. Weitere Informationen hierüber sind aus der Rubrik „Wirtschaftlichkeit“ zu entnehmen.

Der Jahresenergieertrag ihrer Photovoltaikanlage beträgt pro Kilowattpeak je nach Ausrichtung und Standort ca. 900 - 950 kWh.

Weitere Informationen über die Technik bzw. Montage und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Photovoltaikanlage sind aus den nachfolgenden Rubriken zu entnehmen.